Zibelemärit im Walkerhaus vom 24. November 2014

Grosser Andrang im Walki am GVB-Zibelemärittag!


Pünktlich um Vier Uhr nachmittags am 24.November 2014! Kaum waren wir mit den letzten Vorbereitungen fertig, kamen bereits ein halbes Dutzend Gäste ins Walki. Die am weitesten hergereisten, die Solothurner, waren die Ersten hier! Welche Überraschung! Dann nach und nach liefen auch immer mehr Mitglieder und Nichtmitglieder dem Käse- und Zibelekuchen-Duft nach und fanden Platz an unsere bereitgestellten Tische. Die Kuchen bestellte Beat Spahni bisher von einer Bäckerei in Hindelbank. Normalerweise hatten wir in den letzten Jahren immer gleichviel Kuchen bereit und zuletzt blieben oft noch ein paar Stücke übrig. Diesmal verlies das letzte Stück schon kurz vor Sechs Uhr den Backofen! Ohje! Was machen wir nun? Immer noch kommen vereinzelt Leute hierher und wir konnten nichts mehr anbieten….das darf nicht sein! Also fuhr Beat Spahni mit Doris de Giorgi in die Stadt und sie versuchten noch einige Stück Kuchen ausfindig zu machen. Mit Erfolg! Sie kauften in der Migros die letzten noch vorhandenen 7 Stücke ein. Nach dem aufbacken im Walkibackofen ging es nicht lange, waren auch diese weggegessen.

Soweit wir uns zurück erinnern, waren noch nie so viele Gäste gekommen. Zählen konnte ich sie nicht mehr, aber schätzungsweise ca. um die 40 Personen waren da. Das freute dem GVB Vorstand, die alle anwesend waren und mithalfen, natürlich sehr! Auch die Stimmung war toll und es ging recht lebhaft zu und her, nachdem man einander viel zu erzählen hatte oder auch Witze machten.

Einige kamen direkt von der Stadt und trugen Konfettis an den Haaren und Kleidern und Schuhen mit, so dass am Schluss die Präsidentin den Besen zur Hand nehmen musste um die Konfettis am Boden zusammen zu wischen. Das tat sie mir Humor, denn der grosse Besucherandrang hatte ihr Freude gemacht und das war ihr schönster "Lohn"!

Bericht: Yvonne Zaugg, GVB-Präsidentin
Film: Beat Spahni
Foto: Yvonne Zaugg


Klicken Sie im Bildrahmen an.

zurück zu Menü